Meister Junioren A 1. Stärkeklasse Frühlingsrunde 2017

Junioren A

Starker Endspurt der Oberwalliser
Einen starken Endspurt haben die Oberwalliser Mannschaften in der Inter A und bei den Junioren A im 1. Grad hingelegt. Vor zwei Monaten lag das Inter-A-Team noch mit sieben Punkten Rückstand unter dem Abstiegsstrich, und die Junioren A des FC Brig-Glis und des FC Leuk-Susten hatten einen schlechten Saisonstart erwischt. So holte das Team von Brig-Glis nach drei Spielen nur einen Punkt, und auch das Team von Region Leuk hatte nach vier Spielen nur zwei Zähler auf dem Konto. Diese drei Teams wurden bereits als Abstiegsmannschaften gehandelt. Nun hat man bewiesen, dass mit Einsatz und Willen viel zu erreichen ist. So schaffte das Team Oberwallis vor Wochenfrist nicht nur den Ligaerhalt, sondern verbesserte sich gar auf den 7. Schlussrang.

Ebenfalls standen sich vor Wochenfrist mit dem FC Brig-Glis und dem FC Region Leuk gleich zwei Oberwalliser Mannschaften im letzten Meisterschaftsspiel gegenüber und konnten um den Meistertitel spielen. Hier siegte der FC Region Leuk bekanntlich mit einem 3:1 und holte sich somit den Titel des Walliser Meisters der Junioren A. Die Leuker könnten damit in die Inter A aufsteigen, verzichten aber auf den Aufstieg. Aus der Interklasse A gibt es keine Walliser Absteiger. Somit wird wohl der FC Siders in die Inter A aufsteigen. Auch vom 1. Grad steigt keine Mannschaft in den 2. Grad ab. Vom 2. Grad steigen Savièse, La Combe und Fully in den 1. Grad auf.

Quelle: Walliser Bote vom Mittwoch, den 21.06.2017

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.